AKTUELLES
 

Kategorien gem. MRG 15

 

Kategorie A

Diese erfordert nach 15a Abs. 1 Z 1 MRG neben der Brauchbarkeit eine Mindestnutzfläche von 30m². Weiters muß die Wohnung zumindest aus Zimmer, Vorraum, Küche oder Kochnische, Bad oder Duschnische sowie einem WC im Wohnungsverband bestehen. Sie muß über eine Warmwasseraufbereitung sowie eine Zentral- oder Etagenheizung oder eine gleichwertige stationäre Heizung verfügen.

 

Kategorie B

Diese erfordert nach 15a Abs. 1 Z 2 MRG neben der Brauchbarkeit, dass die Wohnung zumindest aus einem Zimmer, einem Vorraum, einer Küche oder Kochnische besteht, ein WC im Wohnungsverband aufweist und über ein Bad oder eine Duschnische, die dem jeweiligen Wohnkomfort entspricht, verfügt. Eine Untergrenze in der Nutzfläche besteht nicht.

 

Kategorie C

Diese erfordert nach 15a Abs. 1 Z 3 MRG neben der Brauchbarkeit nur eine Wasserentnahmestelle und das WC im Wohnungsverband. In welchem Raum die Wasserentnahmestelle gelegen ist, ist rechtlich ohne Bedeutung.

 

Kategorie D

Hierbei handelt es sich gemäß 15a Abs. 1 Z 4 MRG um eine Wohnung, bei der die Wasserentnahmestelle oder das WC im Wohnungsverband fehlen. Ebenso führt das Fehlen der Brauchbarkeit zu einer Einstufung in Kategorie D. Seit dem 1.3.1994 wird die zulässige Zinshöhe danach differenzieren, ob die Wohnung Kat. D brauchbar oder unbrauchbar ist.

 

Pro m² Nutzfläche einer Wohnung und Monat darf daher vereibart werden:

Ab 1.6.2004

 

Kat. A: 2,77

Kat. B: 2,08

Kat. C: 1,39

Kat. D: 1,39 brauchbar

Kat. D: 0,69 unbrauchbar